Horizon Zero Dawn
Alle Beitragenden

Maschine oder ?

Also ich frag mich was sind die 2 Maschine die man nahe ELEUTIA 9 UND der grabhort bzw im apsann mit Silence sieht . Ich habe bis lang wenig Hinweise ich denke es handelt sich um die Horus (erwähnt in Audio "noch ein bisschen länger ) und ich frag mich auch welche Maschine noch zum "Schwam" gehören
Außer todbringer und verderben. Dann viel Spaß bei diskutieren
1 9
  • Zustimmen
  • Antworten
1
Da gibts nicht viel zu diskutieren, die Frage ist längst beantwortet - ACHTUNG! SPOILER! - die großen Klopper mit den Tentakeln sind Horus-Titanen, in der Sprache der neuen Welt "Metallteufel". Die mobilen Nachschubzentren der Roboterflotten, der ganze Stolz der Chariot-"Friedenswächter"-Serie. Nummer Drei von Drei des Schwarms, die beiden anderen hast du schon entdeckt.
0
Horus (Metallteufel) sind riesige Maschinen die zur Chariot Linie gehörten. Schwächen,Stärken und Waffen sind leider unbekannt warscheinlich im 2. Teil zu bekämpfen und sie sind leider nicht aktiv im jetzigen Spiel
0
Ähm... bekämpfen? Wie bitte soll man sowas mit Pfeil und Bogen oder einer popeligen Schleuder bekämpfen? Das Ding ist groß wie ein Berg und allein die Tentakel sind 500 Meter lang. Sowas bekämpft man noch nicht mal mit einer Infanterie-Railgun, dafür braucht es schwere stationäre Geschütze. Also ich hab solche bislang nicht mal als Wracks gesehen, nicht mal am Grabhort, der garantiert welche hatte.

Und mit Verlaub, wenn die Dinger noch funktionsfähig wären, dann hätte Hades sie in der Schlacht um Meridian als allererstes aufgeweckt, anstatt sich mit verrosteten, über 900 Jahre alten Kopeshs und Scarabs zu begnügen...

https://www.artstation.com/artwork/r4ZL5
FAS-B.O.R.7 Horus Titan War Machine, Alex Zapata
FAS-B.O.R.7 Horus Titan War Machine, Alex Zapata ArtStation
0
Ich könnte mir gut vorstellen dass man auf die drauf klettern würde und dann Stück für Stück die Arme abtrennt (wie die Menschen damals)
0
Nein, würde man nicht. Bitte die Dimensionen dieser Dinger im Hinterkopf behalten, ein Donnerkiefer ist ein Spielzeug dagegen. Und die Gaia-Maschinen (wozu auch Donnerkiefer immer noch gehören) sind eher filigran, auch wenn man es nicht glauben will. Die Dinger sind wirklich zerbrechlich, andernfalls würden Pfeile mit ihrem kleinen Schadensbereich genau so wenig ausrichten wie primitive Speere.

Im Vergleich dazu muss man sich nur ansehen, was der Horus-Titan am Grabhort weggesteckt hat. Der ist ja nicht über der Basis materialisiert, der musste gegen erbitterte Gegenwehr erst einmal dort hin gelangen. Und die Alten haben garantiert mit allem auf ihn geschossen, was sie hatten.

Und selbst sie haben es mit all ihren modernen Waffen in keiner Phase von Enduring Victory geschafft, Horus-Titanen regulär aufzuhalten, wenn die so ein Ding geknackt haben, war das eine Seite-Eins-Meldung im Holo-Grid wert!

Wie also soll Aloy das mit Pfeil und Bogen schaffen? Oder der winzigen Sprengschleuder? Das geht einfach nicht, ohne lächerlich zu wirken.

Um diese Maschinen aktiv ins Spiel zu bringen, ohne die Story zu versauen, braucht es einen "würdigen" Gegner und das kann eigentlich nur eine reparierte Gaia sein. Der Horus ist also nur was für die wirklich finale Schlacht um den Fortbestand des Lebens auf der Erde.
0
Ich bezweifle ja dass, wenn Aloy wirklich gegen den Metallteufel antritt, es so ein Kampf wie gegen Verderben oder Todbringer wird. Vielmehr dass man dann irgendwie auf den klettert und irgendwie dann an den Gelenken etwas macht oder so und sich dann Stück für Stück voran arbeitet
0
Ist schon klar, dass es so ein Szenario sein würde (allein die Vorstellung, dass Aloy VOR der Kiste steht und Pfeile draufschießt... *meh), aber die Frage ist halt - geht es? Ich meine, allein schon auf das Ding zu klettern... vor allem, wenn es dann auch noch in Bewegung ist... das ginge nur über die Beine (Na toll, Donnerkiefer hoch 150) oder wenn das Biest in einer Schlucht steckt... oder per Sturmvogel-Ritt (okay, DAS wäre geil)...
Und dann geht es weiter - wie kappt man mit den Waffen aus HZD so massive Gelenke - auf denen liegt ja entweder das ganze Gewicht des Horus selbst (Beine) oder das gesamte Gewicht der Arme und der Bohrlast ... die sind also entsprechend robust... und dann müsste Aloy ja auch noch IN das Ding reinklettern und den Stecker ziehen... hat das Ding überhaupt Gänge im Inneren? Abgesehen von der Fertigungslinie, die derweil munter weiter Scarabs und Kopeshs baut?

Es ist (in meinem Kopf) halt einfach ein Konflikt zwischen den Infos, die über die Horus-Titanen vorliegen (also die Datenpunkte, die klar aussagen, was für ein Akt und Verriss es selbst für hochgerüstete Elite-Eingreifbrigaden war, so ein Ding zu fällen) und der Vorstellung, dass dann Aloy mal eben mit ihren Steinzeit-Waffen hingeht und so ein Ding im Alleingang fraggt. 1000 Jahre Verfall hin oder her.

Denn dann waren entweder die Alten militärisch totale Pfeifen oder Aloy ist endgültig eine Kombination aus Lara-Croft, Supergirl und Cameron Phillips. Beides würde zumindest mich total... "entgeistern".

Oh, falls der letzte Name nichts sagt, das ist die hier - und ja, das ist genau das, wonach es aussieht:
0
Also es ist ja irgendwie schon klar, saß sowas passieren wird, aber ich bin überzeugt, dass Guerilla des gut inszeniert
Schreibe eine Antwort...