Horizon Zero Dawn
Alle Beitragenden

Schildweber

Findet ihr die Schildweber-Rüstung gut, also naklar ein wieder aufladbarer Schild ist schon nicht schlecht, aber kann man im NG+ noch Gewebeplätze frei schalten für eben diese Rüstung?
1 3
  • Zustimmen
  • Antworten
2
Die Schildweber kann nicht modifiziert werden, die ist immer so, wie man sie findet. Eine komisch aussehende Rüstung mit persönlichem Schutzfeld gegen alles.

Ob sie gut ist? Muss jeder für sich entscheiden. In vielen Youtube-Videos rennen die Leute damit herum, als wäre sie das Nonplusultra. Für mich persönlich ist das Ding komplett überflüssig.

Klar, man muss sich keine Gedanken mehr darum machen, was einem da gerade entgegen geflogen kommt, der Schild blockt unterschiedslos alles ab. Sie erspart einem also das "Rüstungsmanagement" und das Tränkebrauen, also auch das gelegentliche Blumenpflücken. Auch verletzt man sich bei Stürzen aus größerer Höhe nicht mehr.

Ansonsten sehe ich an dem Ding irgendwie nichts Lohnendes. Man kriegt sie halt erst kurz vor Toresschluss, wenn das Spiel storymäßig schon fast vorbei ist. Entweder hat man da schon alles erledigt, was man erledigen kann und hat alle schweren Rüstungen... oder hat (schlimmstenfalls) einen Großteil der Nebenquests ignoriert und steht mit Level 23 ohne gescheite Ausrüstung vor Hades und das Ding fungiert als Rettungsanker.

Fällt der Schild aus, hat man überhaupt keinen Schutz gegen Irgendwas mehr und kriegt bei Folgetreffern die volle Packung ab. Und gerade auf den höheren Schwierigkeitsstufen (ultraschwer definitiv), wo die Gegner ordentlich reindreschen... hält der Schild im Gegenzug deutlich weniger aus, ist die Rüstung also weniger wert!
Die anderen Rüstungen schützen immer je nach Gewebe vor der gleichen Menge Schaden, egal, welche Schwierigkeitsstufe. Und sie tun das auch noch beim zehnten Treffer und werden nicht nach dem dritten zeitweise nutzlos.

Mit NG+ kommen die "Profi-Versionen" der Standardrüstungen mit drei Slots, da wird die schwere Nora-Verteidiger zum Schadensabsorber vor dem Herrn, wenn man sie mit kombinierten Nah- und Fernkampfgeweben vollstopft. Elementarschaden wiederum lässt sich auch auf hohen Schwierigkeitsstufen ausgezeichnet über Tränke abwehren. Mit dem DLC kommen zwei Rüstungen, die jeweils Feuer- oder Eisschutz (die beiden häufigsten Elementarangriffe) nochmal gegenüber den Standardrüstungen erhöhen.

Persönliches Fazit: Ich habe sie nicht einmal benutzt. Stattdessen habe ich Hauptstory und DLC auf Ultraschwer mit Aloys Startrüstung (die von Teb mit dem enormen EINEN Gewebeplatz) komplett durchgezockt. Und bin nicht alle drei Meter gestorben...
1
Dem Kommentar über mir ist eigentlich fast nichts hinzuzufügen, ich persönlich finde sogar das das Schildweberin Outfit einen wichtigen Teil der Spielererfahrung nimmt, da ich selbst keinen Sinn darin seh mich mit einem Donnerkiefer zu kloppen ohne dabei Gefahr zu laufen zu sterben. Dann rennt man dann wieder komplett op durch die Spielwelt und wundert sich warum das Spiel langsam langweiliger wird.

Mag für Neulinge in dem Genre ganz nett sein aber dadurch nimmt man den Kämpfen gegen die Mechs doch einiges an Spaß und Spannung
1
In den höchsten Schwierigkeitsstufen ist sie sogar recht kontraproduktiv. Der Schild schluckt bestenfalls 2 Treffer von starken Gegnern und bietet dann temporär keinen Schutz. Eine den Umständen angepasste und gezielt gemoddete Profi-Rüstung ist bei weitem überlegen, da ihre Schutzfunktionen durchgehend gleich bleiben. Wie bereits erwähnt, komplettiert der passende Trank dann die Verteidigung. Mehr ist nicht nötig.
Schreibe eine Antwort...