FANDOM


Ellen Evans war die Leiterin einer nicht näher benannten Einrichtung, die 2066 zu Projekt Zero Dawn gehörte. Welche Aufgabe diese Anlage hatte, ist ebenfalls unbekannt. Evans tritt nicht als Person in Erscheinung.

Aloy stürzt als Sechsjährige versehentlich durch eine Erdspalte in die Anlage, wo sie ihren Fokus und verschiedene Datenpunkte findet. Aus diesen geht hervor, dass die Anlage zu Zero Dawn gehörte und Evans die Direktorin war.

Als der Faro-Schwarm 2066 den Wichita-Frontbogen durchbrach, versammelte Evans ihre Mitarbeiter und teilte ihnen mit, dass das Ende bevorstand. Die Roboter würden sie aufspüren und töten, eine Evakuierung war nicht möglich. Evans stellte es ihren Mitarbeitern frei, ihr Glück auf der Flucht zu versuchen. Allerdings machte sie niemandem Illusionen hinsichtlich dieses Versuchs und lud alle, die "nicht auf der Flucht umgebracht werden wollen" ein, sich im Versammlungsraum zu treffen. Dort wurden Medikamente für den Selbstmord ausgeteilt.

Evans beging in ihrem Büro Selbstmord. Ihre Leiche liegt dort auch noch fast 1000 Jahre später.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki