FANDOM


Elysium war eine Zuflucht der Menschheit vor der Faro Plage. Im Gebiet von Utah oder Ontario gelegen (es gibt eine Notiz, dass der Bunker nur wenige Meilen von GAIA Prime liegt), diente Elysium ab 2066 als Rückzugsort für die verbliebenen Mitarbeiter von Projekt Zero Dawn und ihre Familien.

Elysium hatte dabei aber lediglich den Zweck, seinen Bewohnern ihre normale Lebenserwartung zu sichern. Es war nicht als Mehrgenerationenbunker konzipiert. Elysium war lediglich Anreiz und Belohnung für jene, die sich bereit erklärten, Zero Dawn wahr werden zu lassen. Im Gegenzug konnten sie zwei Familienangehörige oder Personen ihrer Wahl nennen, die zusammen mit ihnen den unmittelbaren Untergang der Menschheit für einige Jahrzehnte überleben sollten.

Die Anlage war für einen Betrieb von etwa 100 Jahren und für 2000 Bewohner ausgelegt. Ihre Bewohner, die allesamt sterilisiert worden waren, starben (vermutlich) nach und nach aufgrund natürlicher Ursachen. In welchem Zustand sich der Bunker nach 973 Jahren befindet, ist unbekannt.

Ebenso unbekannt ist, wie viele solcher Zufluchtstätten es weltweit gab. Eine weitere bekannte Anlage ist Theben, der pyramidenförmige Privatbunker von Ted Faro.