FANDOM


Horizon Zero Dawn™ 20170603131027

Gaia Prime Baustelle im Jahr 2065, festgehalten in einer virtuellen Zeitkapsel

Horizon Zero Dawn™ 20170521193315

Die Ruinen von Gaia Prime im Jahr 3040

GAIA Prime ist der zentrale Steuerbunker des vollautomatischen Terroformingsystems, das entwickelt wurde, um die Biosphäre nach der Faro Plage wiederaufzubauen. Der Bunker liegt tief im Inneren des King's Peak im Norden Utahs, USA. Hier befand sich der zentrale Computerkern von Gaia.

Von hier aus steuerte Gaia fast ein Jahrtausend lang den Wiederaufbau der Welt und die Wiedererschaffung der Menschheit. Am 26. August 3020, etwa zwanzig Jahre vor der Handlung von Horizon Zero Dawn empfing Gaia ein Signal aus unbekannter Quelle, das die Subroutinen zu eigenständigen, chaotischen Entitäten machte. Um zu verhindern, dass das Hades-Programm die Kontrolle übernahm und das Leben auf der Erde zerstörte, befahl Gaia dem zentralen Reaktor der Anlage, sich zu überladen. Die Explosion sprengte praktisch den Berg, schleuderte eine Aschewolke in die Atmosphäre und hinterließ nicht viel mehr als gesprengte Bergflanken und zerschmetterte Reste der gesamten Anlage. Der Krater brannte zwei Wochen, im Anschluss sammelten sich Maschinen in der Gegend, die die Ruine regelrecht zu bewachen scheinen.

Aufbau Bearbeiten

Von der Bunkeranlage ist nicht mehr viel übrig. Das Vorfeld ist übersät mit herausgeschleuderten Trümmern und die Flanke des Berges ist nur noch ein riesiges Loch. Der Eingang ist nun ein über einen Klettersteig erreichbarer, relativ unbeschädigter Raum, der zugleich als eine von Sylens Werkstätten dient. Von hier führt eine mit Gencodierung gesicherte Tür tiefer in die Anlage, allerdings besteht diese nur noch aus zertrümmerten Räumen, toten Aufzugschächten und aufgebrochenen Korridoren, die zudem auch noch durch die Wucht der Explosion aus ihrer Lage verschoben wurden. Zentrales Merkmal der Anlage ist der riesige Krater, der nun an der Stelle gähnt, wo vorher ein massiver Berg mit dem größten Teil des Bunkers war. Über eine zertrümmerte "Brücke" erreicht man die schwer beschädigten Wohnbereiche der Alphas, überall in der Anlage finden sich einige Datenpunkte mit Aufzeichnungen. Der erste "intakte" Raum ist ein zentraler Besprechungsraum, in dem sich ein holografisches Denkmal befindet. Von hier aus erreicht man, immer am Rand des Kraters entlangkletternd, die schwer gepanzerte Kommandozentrale. Sie hat als Einziges die Explosion und die Jahrhunderte unbeschadet überstanden. Hier befinden sich der Master-Override und eine weitere holografische Aufzeichnung. Ein kurzer, zertrümmerter Korridor führt zusammen mit einer Seilrutsche zurück zum Eingangsbereich. Damit führt der Weg praktisch einmal um den Krater herum.

Anmerkungen Bearbeiten

In GAIA Prime klären sich wesentliche Fragen der Handlung auf - das Schicksal Elisabet Sobecks, der Alpha-Wissenschaftler und wieso Apollo versagte. Nach dem Besuch der Anlage steuert die Hauptstory auf die Zielgerade und die finale Schlacht gegen Hades zu.