FANDOM


Langbeine sind große, straußenähnliche Maschinen, die offenbar als Wach- und Eskorteinheiten vorgesehen sind. Sie sind häufig in der Umgebung von Beschaffungsmaschinen wie dem Graser zu finden, oder sie eskortieren Panzerwanderer beziehungsweise Behemoths.

Die vogelähnlichen Maschinen besitzen eine Art "Schallsack" vor der Brust, mit dem sie Schallwellen erzeugen können. Diese Schallwellen dienen der Ortung von Objekten in hohem Gras und zugleich als Betäubungswaffe gegen geortete Gegner. Außerdem können sie eine Art "Druckwellenangriff" mit ihren Flügeln erzeugen. Wie ihr biologisches Vorbild, der afrikanische Strauß, sind Langbeine flugunfähig, aber gleichzeitig sehr schnelle Läufer. Im Nahkampf springen sie ihren Gegner an und benutzen die langen Beine als Rammbock. Langbeine besitzen außerdem eine Kommunikationseinheit am Kopf, mit der sie Sichtungen melden und in einigen Fällen auch Verstärkung rufen können.

Größter Schwachpunkt der Langbeine ist der Schallsack, der frontal angegriffen und mit wenigen, gut platzierten Treffern zerstört werden kann. Die in dem Sack komprimierte Luft entweicht bei seiner Zerstörung schlagartig. Dabei wird alles in der näheren Umgebung umgeworfen und kurzzeitig betäubt. Ein weiterer Schwachpunkt sind die beiden Kondensatoren auf dem Rücken der Maschine, die aber wesentlich schwerere Ziele abgeben.