FANDOM


Die Master-Überbrückung ist eine spezielle Kommandosequenz, eine in einem physischen Gerät fest codierte Befehlskette. Sie ist ein Not-Aus-Schalter, entwickelt um im absoluten Notfall die Abschaltung der KI Gaia zu ermöglichen.

Entwickelt wurde sie im Jahr 2065 von Elisabet Sobeck auf Anraten Ted Faros. Dieser hegte Befürchtungen, die sich ihrer selbst bewusste Gaia könne sich in den frühen Stadien ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu einem Monster entwickeln. Gaia selbst befürwortete die Entwicklung der Überbrückung, da Faros Bedenken aus ihrer Sicht logisch waren. Sobeck entwickelte daraufhin widerwillig die Überbrückung, allerdings physisch von Gaia getrennt. Das Überbrückungs-Gerät wurde in der Kommandozentrale von GAIA Prime aufbewahrt, um den schnellen Zugriff zu ermöglichen. Gesichert ist, dass Sobeck selbst als "Alpha Prime" die Aktivierung befehlen konnte, wer noch Zugriffsrechte hatte, ist unbekannt.

Im Jahr 3040 barg Aloy die Master-Überbrückung aus den Ruinen von GAIA Prime und nutzte sie, um das außer Kontrolle geratene Hades-Programm aufzuhalten.

Trivia Bearbeiten

Elisabet Sobeck verglich diese Not-Aus-Option mit "einer geladenen Waffe an der Schläfe" und die Auswirkungen ihrer Aktivierung sind vergleichbar drastisch.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki