FANDOM


Die Neunte Mobile Eingreifbrigade, kurz 9.MEB, war eine Eliteformation der US-Streitkräfte während Operation: Enduring Victory. Sie bestand wie alle Mobilen Eingreifbrigaden, anders als die so genannten Zivilschutzbrigaden, aus trainierten Soldaten und wurde zur Unterstützung an Brennpunkten und zum Training von Zivilrekruten eingesetzt.

Die Brigade kämpfte an der Pazifikküste der USA und von dort aus in den Gefechten überall auf dem nordamerikanischen Kontinent. Dabei zerstörte sie mindestens einen Horus-Titanen. Auf Bitten des befehlshabenden Offiziers wurden die Reste der Brigade schließlich aus den Kämpfen herausgezogen und zum Schutz von für Projekt: Zero Dawn wichtigen Anlagen eingesetzt.

2066 verteidigten die Rest des 9.MEB das US Robotic Command, als die Wichita Linie fiel. Gegen die Basis gedrängt, mit dem Rücken zur Wand und ihrer Mobilität beraubt, kämpften die letzten Soldaten der Brigade einen hoffnungslosen Kampf gegen den Horus, der den Bunker angriff. Es gelang ihnen aber offenbar, den Horus auszuschalten, denn dieser befindet sich auch im Jahr 3038 noch über den Ruinen des Kommandobunkers, im Angriff erstarrt und bis in alle Ewigkeit in den Berg und den Bunker gekrallt.

Bekannte Soldaten Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki