FANDOM


Das Carja-Sonnenreich ist eines der politisch, wirtschaftlich und militärisch mächtigsten bekannten Gebilde in der Welt von Horizon Zero Dawn. Vergleichbar ist es mit den antiken Hochkulturen der Inkas oder der der Ägypter. Seine Hauptstadt Meridian ist einzigartig, die Stadt liegt auf einem Hochplateau über einem Canyon, im dem mit dem Juwel ein dichter Dschungel wächst.

Geografische Lage und Ausdehnung Bearbeiten

Das Sonnenreich liegt im Gebiet von Südost-Utah/Westcolorado am östlichen Ufer des Lake Powell, einem künstlichen Stausee aus der Zeit der Alten, im Gebiet der Großen Canyons (Great Canyon, Canyonlands, etc). Das Sonnenreich reicht von Sonnenfall im Westen im Gebiet des Bryce-Canyons bis nach Tagturm im Osten (eventuell Unita Mountains), von Schöpfers Ende im Norden bis nach Sonnenfels im Süden.

Markantestes geographisches Merkmal des Sonnenreichs sind die großen Canyons mit den isolierten Hochplateaus, auf denen die Carja viele ihrer Siedlungen errichtet haben. Das Land ist durch das trockene Klima wenig bewaldet und eher steppenartig, wird aber von mehreren Flüssen durchzogen, die sich an der Sohle der Canyons ihren Weg bahnen.

Gesellschaft Bearbeiten

Das Sonnenreich wird absolutistisch von einem Sonnenkönig regiert, den die Carja als unfehlbar und direkten Repräsentant der Sonne, ihrer obersten Gottheit, ansehen. Die Carja besitzen einen ausgeprägten Sonnenkult, der über die Sonnenpriester das gesellschaftliche Leben und die Politik stark beeinflusst. Die Gesellschaft ist patriarchalisch und hierarchisch strukturiert, Männer stehen über Frauen, Adelsfamilien gebieten über Bürgerliche und einfache Leute. Anders als die meisten Stämme in HZD besitzen die Carja eine komplexe Schriftsprache, die sie aus Artefakten der Alten abgeleitet haben. Viele Carja, vor allem aus der Oberschicht, können lesen und schreiben, unterrichtet werden die Kinder allerdings vermutlich von ihren Eltern oder Hauslehrern.

Wirtschaft Bearbeiten

Die Wirtschaft des Sonnenreichs ist hoch entwickelt und kennt berufliche Spezialisierungen. Filigranes Handwerk, hochentwickelte Baukunst und effiziente Verwaltung sind für die Carja allgemein üblich. Die Königlichen Maislande sichern die direkte Versorgung Meridians mit Lebensmitteln und sind ein Beweis für das landwirtschaftliche Wissen der Carja.

Anerkanntes Zahlungsmittel sind - wie bei allen Stämmen - die Scherben, Bruchstücke von Maschinengehäusen. Doch auch komplette Maschinenbauteile werden im Austausch vor allem für hochwertige Waren gehandelt.

Militär Bearbeiten

Das Carja-Militär ist vergleichbar mit den stehenden Heeren des späten Mittelalters und der frühen Renaissance, auch wenn Feuerwaffen unbekannt sind. Carja-Soldaten sind professionelle Berufssoldaten, einheitlich und exzellent gerüstet und gut trainiert, unter Führung von Berufsoffizieren in stehenden Verbänden. Das Sonnenreich unterhält eine Reihe von Festungen und Außenposten, die über das gesamte Reich verteilt sind und strategische Sicherungsaufgaben wahrnehmen. Hauptaufgabe des Carja-Militärs ist die Sicherung der Reichsgrenzen und der Verkehrswege, allerdings wurde es unter verschiedenen Herrschern auch für Feldzüge gegen andere Stämme eingesetzt. Am bekanntesten und berüchtigsten sind die Roten Raubzüge in Erinnerung geblieben.